Unsere Solidarität gegen braune Parolen – Refugees Welcome!

Übergriffe auf Geflüchtete, Bedrohung von engagierten Menschen bis hin zu Angriffen und nicht zu Letzt ein jubelnder brauner Mob an der brennenden (geplanten) Flüchtlingsunterkunft am Husarenhof – Doch das Hetzen der geistigen Brandstifter nimmt kein Ende.
Am nächsten Freitag, den 18.03.2016 um 18 Uhr, will „Der Widerstand / Bautzen bewegt sich“ erneut Hass gegen jegliche Andersdenkende durch die Straßen tragen. Mit dem Motto „Sicherheit & Freiheit, anstatt aufgezwungener Toleranz“ und den überregional bekannten Rednern rassistischer „Bürgerbewegungen“ zeigt sich die Ablehnung des unerwünschten Fremden und das Schüren von Ängsten mittels purem Rassismus. Parolen im typischen Pegida-Jargon bis zum Stilisieren brennender Flüchtlingsunterkünfte als Zeichen des Widerstands können wir nicht unwidersprochen lassen.

Wir stellen uns erneut entschlossen entgegen!

Bautzen hat ein Nazi-Problem! – Und das nicht erst seit gestern, da hilft auch kein Aufpolieren des angekratzten Stadt-Images. Es sind organisierte Neonazis, welche mit platten Parolen den Schulterschluss mit „besorgten Bürgern“ suchen, um ihre Basis zu erweitern. Es sind geistige Brandstifter, welche durch ihre Propaganda und Demonstrationen die praktizierenden Brandstifter bestärken und anspornen.
Doch wir halten zusammen gegen jegliche Menschenfeindlichkeit, Diskriminierung und Einschüchterungsversuche; wir stehen für ein solidarisches Miteinander ohne Rassismus, Faschismus und nationalistische Abschottung!

Am Freitag wird es eine Kundgebung gegen die intolerante, neurechte Wort- und Raumergreifung geben um dem Protest entschlossen und laut Ausdruck zu verleihen.
Weitere Informationen folgen in den nächsten Tagen. Haltet euch auf dem Laufenden.

Unsere Solidarität gegen braune Parolen – Refugees Welcome!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.